Nationalratswahl 2017

Wie es aussieht, wird es aktuell nach dieser Wahl keine GRÜNEN mehr im Nationalrat geben. Da kann man nur sagen: Das schmerzt. Trotzdem möchte ich mich bei denen danken, die uns in Koppl trotz allem ihre Stimmen gegeben haben. DANKE!

Ich möchte mich außerdem bei denjenigen bedanken, die im Nationalrat – wie ich denke – gute, fachliche und konstruktive Oppositonsarbeit geleistet haben. Dazu zählen für mich vor allem Werner Kogler, Gabi Moser, Christiane Brunner, Harald Walser, Wolfgang Pirklhuber, Birgit Schatz, Karl Öllinger – aber natürlich auch als Ex-Grüne Peter Pilz, Bruno Rossmann und Wolfgang Zinggl (tut mir leid, wenn ich wen vergessen habe – diejenigen mein ich natürlich auch ;-) …).

Natürlich kann man so nicht zur Tagesordnung übergehen. Man wird das wirklich g’scheit analysieren müssen. Ich halte nichts von voreiligem Köpferollen oder einfach irgendeine/n Schuldige/n durchs Dorf zu treiben, das wäre ohnehin zu billig. Weil hier gehts ums Ganze. Und man darf hoffen, dass die Analyse nicht hinter verschlossenen Türen stattfinden wird, sondern an der Basis und direkt bei den Leuten in den Gemeinden und bei den Themen, die uns alle beschäftigen. Und dann bitte ernsthaft Konsequenzen ziehen (übrigens auch, wenn der Einzug am Donnerstag nach Auszählung aller Wahlkarten doch noch knapp geschafft werden sollte). Wir starten ohnehin bei Null. Packen wir diese Chance beim Schopf, packen wir’s an! (GV Horst Köpfelsberger)

P.S. Rückmeldungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge jederzeit gerne unter koppl@gruene.at. Wir legen wert darauf. Danke.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.