Lärmmessung am Salzburgring!

Wir freuen uns extrem, dass nun der langjährigen Forderung des Anrainerbeirats (und vom KAUZ) nach einer permanenten Lärmmessung am Ring nachgekommen wurde. Die Daten werden ausgewertet und sollen in ein Bescheidprüfungsverfahren und Gesundheitsgutachten einfließen. Wir gehen davon aus, dass dies ein erster Schritt zur Verbesserung für die Situation der Anrainer sein wird. Wir bleiben dran.

https://service.salzburg.gv.at/lkorrj/detail?nachrid=65173

Danke an alle Beteiligten!

Sinnvolle Elektromobilität

von GV Horst Köpfelsberger

Die Diskussion um die Elektromobilität wird sehr kontroversiell geführt. In diesem Artikel versuche ich zu argumentieren, warum Elektromobilität mit Sicherheit nicht die alleinige Lösung für die Klimakrise ist, aber immerhin ein guter Ansatz für zukünftige Mobilität.

weiterlesen

ÖVP-Bauernbund Koppl vergibt Gemeindeförderungen?

Gilt dann gleiches Recht für alle und wir dürften die Umwelt-, Mobilitäts- und Energieförderung der Gemeinde dann zukünftig über den KAUZ/Die Grünen abwickeln, weil wir ja sozusagen dafür die Expert*innen sind? Echt jetzt?

Natürlich nicht. Aber extrem irritierende Vorgehensweise des Vizebürgermeisters und der ÖVP-Organisation Bauernbund Koppl im Umgang mit Gemeinde-Förderungen (=Steuergeld) – und natürlich definitiv anders beschlossen. 

Es bleiben Fragen: Bekommen die Infos und Förderungen eigentlich dann nur ÖVP-Mitglieder – oder wie läuft das für Landwirt*innen ohne oder mit anderer Parteizugehörigkeit? Müssten die dann für eine Förderungszusage ein ÖVP-Bauernbund-Parteibuch erwerben?

Wir fragen für einige Freund*innen …

Willkommen Robert Greisberger!

Unser Ersatzmitglied in der Gemeindevertretung: Robert Greisberger bei der Angelobung. Willkommen im Team von KAUZ/Die GRÜNEN Koppl!

Er kann jeden unserer vier Gemeindevertreter*innen (mit Stimmrecht) vertreten, wenn sie bei Sitzungen verhindert sind. Danke für dein Engagement!

Robert Greisberger

Aktuelle Buspläne zum Download

GV Thomas Schafhuber

Wie jedes Jahr haben wir für euch die aktuellen Buspläne adaptiert und unserem KAUZ beigelegt. »Öffentlicher Verkehr ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Das Angebot muss noch niederschwelliger, einfacher und attraktiver werden. Nutzen Sie auch z. B. die Jahreskarten-Förderung der Gemeinde Koppl!« sagt unser Gemeindevertreter Thomas Schafhuber.

Download Busplan Haltestelle Koppl Reit
Download Busplan Haltestelle Koppl Sperrbrücke
Download Busplan Haltestelle Koppl Guggenthal B158

Warum es sich auszahlt, die Ideen zu liefern – und konsequent deren Umsetzung einzufordern

GR Wolfgang Hyden

Endlich tut sich etwas in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Koppl. Jahrelang wurden von uns die Themen nicht nur im Energie- und Umweltausschuss geliefert. Die Umsetzung jedoch gestaltete sich oft schwierig, vieles landete in der Schublade – Blühstreifen, Elektromobilität, Carsharing, Biodiversität, Natur in der Gemeinde etc. Aber die Ausschussvorsitzende GRinEva Wimmer und KAUZ/Die GRÜNEN sind weiter drangeblieben, denn es gilt gerade bei diesem Thema gegen (meist wirtschaftliche) Interessen sehr harte Bretter zu bohren – mit Geduld, Konsequenz und Ausdauer.

weiterlesen

Biodiversitätsförderung für Landwirt*innen

GRin Eva Wimmer-Liko

Zukünftig sollen in Koppl Landwirt*innen gefördert werden, die auf ihren Flächen Biodiversitätsmaßnahmen wie Blühstreifen und Aufforstung von Mischwald umsetzen. Dazu soll die bestehende Landwirtschaftsförderung um 25 Prozent erhöht und für Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt fix reserviert werden. »Es freut mich besonders, dass wir die Landwirt*innen für diese Maßnahmen gewinnen konnten. Einerseits wird gerade die Landwirtschaft stark vom Klimawandel betroffen sein, andererseits können gerade sie auf Ihren Flächen sehr wirkungsvolle Maßnahmen umsetzen«, freut sich die Vorsitzende des Energie- und Umweltausschusses GRin Eva Wimmer von KAUZ/Die Grünen über das Ergebnis.

Berufungsinstanz an das Landesverwaltungsgericht

GV Horst Köpfelsberger

Mit einem einstimmigen Beschluss wurde die Berufungsinstanz in Angelegenheiten des Bürgermeisters (z. B. Baubescheide) an das Landesverwaltungsgericht übertragen. »Damit konnte eine langjährige Forderung von uns KAUZ/Die GRÜNEN umgesetzt werden. Die Verfahrensdauer wird verkürzt und es bringt mehr Transparenz bei Einsprüchen von Bürger*innen. Besonders freut uns der nun überparteiliche Antrag und der einstimmige Beschluss«, sagt GV Horst Köpfelsberger. Auch für die Gemeinde bringe das Vorteile, so werden Kosten gespart, weil die Mitarbeiter*innen nicht mehr damit befasst sind. Bisher war die Gemeindevertretung erste Berufungsinstanz, erst danach kam das Landesverwaltungsgericht zum Zug.

Tourismusverband-Austritt vom Tisch

GR Wolfgang Hyden

Der medial in den SN bereits vorangekündigte Ausstieg Koppls aus dem Tourismusverband Fuschlseeregion findet nun doch nicht statt. Abgesehen davon, dass dieser rechtlich schwer bis unmöglich durchführbar ist, konnten wir in der letzten Gemeindevertretungssitzung Teile der ÖVP in einer langen Debatte von den Nachteilen überzeugen. Es gab deshalb keinen Beschluss für den Ausstieg, sondern der Punkt wurde abgesetzt. Es werden nun weiter Gespräche mit dem Verband geführt, die Zusammenarbeit zu verbessern. »Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, macht dieses Kirchturmdenken noch weniger Sinn. Die Verantwortlichen sollten sich stattdessen für überregionale Zusammenschlüsse stark machen«, sagt GR Wolfgang Hyden.