Ein Blick auf die Finanzen in Koppl

(GR Wolfgang Hyden) 

Seit nunmehr vier Jahren darf ich im Rahmen meiner Aufgabe als Vorsitzender des Überprüfungsausschusses das Budget der Gemeinde immer wieder einer genauen Kontrolle unterziehen. Seit 2013 ist auffällig, dass sich die öffentliche Sparquote (das ist das Verhältnis von laufender Gebarung und den laufenden Ausgaben) gut entwickelt hat. Eine Quote von über 25% ist bereits sehr positiv zu bewerten. Unsere Gemeinde hat sich von 21% im Jahr 2013 auf mittlerweile über 34% (2016) gesteigert. Dies zeigt die äußerst gute budgetäre Entwicklung, die unsere Gemeinde in den letzten vier Jahren genommen hat. Auch ein genauer Blick auf die weiteren Zahlen wie Schuldendienstquote, Eigenfinanzierungsquote und Verschuldungsdauer zeigt eine äußert erfreuliche Entwicklung.

Umso mehr aber muss man fortwährend einen kritischen Blick auf neue Bauvorhaben und größere Investitionen haben, um weiterhin mit Augenmaß und Weitblick die so positive Entwicklung der Gemeindefinanzen nicht leichtfertig zu gefährden. Wir sind uns sicher, dass sowohl die politisch Verantwortlichen als auch die Verwaltung einer eventuellen Versuchung widerstehen wird, im Vorwahljahr kostspielige Wünsche zu erfüllen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich sowohl bei der Finanzverwaltung als auch bei meinen Kollegen im Überprüfungsausschuss für die sehr gute und zumeist zeitintensive Zusammenarbeit herzlich bedanken. Auch wenn nicht immer alle geplanten Ausgaben die ungeteilte Zustimmung von uns Grünen finden, so sehen wir doch einen behutsamen und gezielten Umgang mit dem Steuergeld der Gemeindebevölkerung gegeben, und das ist gut so!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.