Freileitungsschäden?!

Die Befürworter sagen, dass Verkabelung nicht Stand der Technik sei. Auch die Anfälligkeit von Freileitungen wird immer wieder heruntergespielt. Reparaturzeiten sind angeblich auch viel geringer. Allerdings: Dieser Winter beweist das Gegenteil, Verkabelungen wären aus mehreren Gründen sicherer und sinnvoller. Wie lange halten die Befürworter der Freileitung diese Argumentation noch aufrecht? Wie oft müssen sie auf unterschiedlichsten Ebenen „nachschärfen“, dieser Steinzeittechnologie zum Leidwesen aller doch noch zum Vorteil zu verhelfen? Nur weil es (angeblich) billiger ist? Geht gar nicht.

(GVin Dr. Eva Wimmer)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.