Thema: Gut Guggenthal


Zum Ausblick 2019+


Das verfallende Brauereigebäude in Gut Guggenthal vor dem Brand.

Nach dem Fall des Denkmalschutzes des ehemaligen Brauereigebäudes ist ein qualitätsvoller Bebauungsplan unter Einbeziehung der Bevölkerung zu erstellen, um eine sinnvolle Nutzung im Interesse der Gemeinde sicherzustellen. Wir wollen, dass hier keine einfallslosen Schachteln oder historisierende Zuckerlarchitektur für wenige Reiche entstehen, sondern wieder Leben nach Guggenthal kommt und ein mutiges Vorzeigeprojekt entsteht, das dieser einzigartigen Örtlichkeit würdig ist. Es braucht eine Mischung aus generationenübergreifendem Wohnen, Kleingewerbe, regionalen Versorgern des täglichen Bedarfs, Gastronomie, Freizeitangeboten und auch kommunalen Einrichtungen für die Bevölkerung. 

Die verbliebenen denkmalgeschützten Gebäude im Gut Guggenthal müssen erhalten bleiben und einer kulturellen Nutzung zugeführt werden. Der Denkmalschutz hat natürlich nicht nur positive Seiten, aber wir sehen keine Alternative dazu, um erstens die historisch wertvolle Bausubstanz zu erhalten und andererseits den Standort vor der weiteren wirtschaftlichen Ausbeutung zu bewahren. 

Die ohnehin schon angespannte Infrastruktur vor Ort (z.B. Kindergarten und Schule) könnte mit zu intensiver Nutzung des Areals zusätzlich belastet werden – auf Kosten der Allgemeinheit. Die biologischen und geologischen Besonderheiten wie die Eisteiche und die Erdfälle müssen geschützt und für die Nachwelt erhalten werden.

(GV Horst Köpfelsberger)