#4: Bine Böcher

#4 – Bine Böcher

Als vierfache Großmutter setze ich mich für ein nachhaltiges und enkerlgerechtes Leben ein. Wichtig wären zudem betreubare Wohnungen im Ort, damit ältere Menschen möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können. Auch die Pflege ist ein wichtiges Thema. Ich war bereits 1989 bis 2004 und wieder ab 2014 in der Gemeindevertretung und setze mich für SeniorInnen und Frauen ein.

weiterlesen

#5: Thomas Schafhuber

#5 Thomas Schafhuber

Demokratie lebt von Bürgerbeteiligung, deshalb kandidiere ich heuer für den Kauz.

Die Beschlüsse, die in der Gemeinde getroffen werden sind für jeden spürbar. Daher ist mir wichtig, dass die in unserer Gemeinde getroffenen Entscheidungen fair, nachvollziehbar und reflektiert getroffen werden. Dabei zählt für mich in erster Linie das Ergebnis und nicht der Ursprung einer guten Idee.

weiterlesen

380-kV-Freileitung

Genehmigung in zweiter Instanz

Stellungnahme zur zweitinstanzlichen Genehmigung der 380-kV-Freileitung

Heute wurde das Erkenntnis des Bundesverwaltungsgerichtes (2. Instanz) zur 380-kV-Freileitung vom 25.2. in den Medien veröffentlicht. Die Leitung ist laut diesem auch in zweiter Instanz genehmigungsfähig, wobei zwei Aspekte vom Bundesverwaltungsgericht zur Revision zugelassen werden: Erstens die Zuständigkeit der belangten Behörde in bundeslängerübergreifenden Genehmigungsverfahren und zweitens die Auswirkungen des EuGH-Urteils betreffend Abholzungen zum Zweck der Umwandlung in eine andere Benutzungsart durch Trassenaufhiebe („Rodungen“). Hier werden auch unsere Gemeinden ansetzen und den weiteren Instanzenweg beschreiten. Es ist gut, dass alle Fraktionen in Koppl in den letzten Jahren geeint gegen die Freileitung gekämpft haben und weiterhin kämpfen werden. Wir KAUZ/Die GRÜNEN Koppl sind über das Ergebnis sehr bestürzt und unterstützen natürlich jede weitere juristische Bekämpfung des Urteils.

Bei der GV-Wahl am Sonntag treten wir an, weiterhin auf Gemeindeebene für den Natur-, Umwelt- und Klimaschutz, Mobilität, Transparenz und ein gutes Leben für alle zu arbeiten. Wir sind zuversichtlich, dass die Koppler Bevölkerung unser bisheriges Engagement in der Gemeinde schätzt und es wichtig findet, dass weiterhin starke KAUZ/Die GRÜNEN in der Koppler Gemeinde vertreten sind.

GR Ing. Wolfgang Hyden, BEd
GVin Dr. Eva Wimmer-Liko
GV Dipl.-Ing. (FH) Horst Köpfelsberger
GVin Bine Böcher
Thomas Schafhuber
& das gesamte Team von KAUZ/Die GRÜNEN Koppl

Wort zum Faschingsdienstag

Regieren versus reagieren!

Mit großen Erwartungen habe ich die kurzfristig zusammenkopierte Aussendung der Mehrheitspartei in Koppl durchgeblättert. Was ich herauslesen konnte, waren unsere KAUZ-Themen die mit mehr oder weniger viel Geschick einen neuen – sagen wir türkisen – Anstrich bekommen haben. Auch wenn man die Wahlkampfbroschüre auf Grund der blauen Farbe eher in einem anderen Lager vermuten hätte können. Aber es ist Fasching, und warum sollte man sich hier nicht einfach einmal verkleiden – um wenigstens so zu tun, als ob man schon immer eine junge, vorausplanende, innovative, kritische und der Jugend und den Frauen aufgeschlossene Partei voller Naturschützer und entschlossener Entscheider gewesen wäre. 

Doch immer geht der Fasching mit der Demaskierung zu Ende. Die Idee einer Förderung von Bienenweiden bzw. endlich einer transparenten Richtlinie für die Landwirtschaftsförderung der Gemeinde wird hoffentlich schon gleich nach der Wahl umgesetzt. Und weil Fasching ist, werden wir auch nicht weiter darauf herumreiten, dass anscheinend ein Freibad bei der Sperrbrücke in einer Planungsstudie eingezeichnet ist. Diese Studie wurde in einer nicht öffentlichen Vorstandssitzung den anderen Fraktionen – mit der Bitte um Vertraulichkeit – kurz gezeigt. Doch wer die Infos hat, der hat schließlich die Macht – auch über den Zeitpunkt der Veröffentlichung. Ich hoffe, dass nach der GV-Wahl genau so viel Verständnis dafür aufgebracht werden wird, falls Informationen aus nicht-öffentlichen Sitzungen (die nicht per se vertraulich sind) durch andere Fraktionen den Weg in die Öffentlichkeit finden sollten.

 (GV Wolfgang Hyden) 

Richtigstellung(en).

Wir kommentieren zwar normalerweise keine Aussendung anderer Parteien, aber die jetzt kurz vor der Wahl zugestellte Wahlzeitung der ÖVP verlangt doch nach einigen Kommentaren/Richtigstellungen:

  • Politik bedeutet für uns KAUZ/Die GRÜNEN Teamwork und harte Arbeit. Wo waren die Anträge, das Engagement und die Leidenschaft eines Großteils der Koppler ÖVP in den letzten fünf Jahren abseits vom Herrn Bürgermeister und einigen wenigen?

weiterlesen

Suppe gelöffelt …

Unsere Infoveranstaltung mit Bürgermeister-Kandidaten Wolfgang Hyden und Klubobfrau LAbg. Mag.a Martina Berthold war ein voller Erfolg. Wir konnten unser Team und unsere inhaltlichen Schwerpunkte präsentieren und diese anschließend in persönlichen Gesprächen vertiefen und diskutieren. Danke auch für eure zahlreichen Anregungen.

weiterlesen